Home Gegenstände Mathematik
Mathematik PDF Drucken E-Mail

 

Dr. Hans Riegel-Fachpreis für die beste Vorwissenschaftliche Arbeit in Mathematik für Charlotte Meyer

 

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde im Juli 2017 Charlotte MEYER, einer Schülerin der 8B-Klasse des Schuljahres 2016/2017 zuteil. Ihre VWA mit dem Titel „Mathematische Psychologie – Entscheidungen unter Risiko“ wurde als beste Mathematik-Arbeit in der Steiermark mit dem Dr. Hans Riegel-Fachpreis ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung am 5. Juli 2017 war die Laudatorin für Mathematik Frau Univ.-Prof. Gertrud Desch von der Universität Graz. Deren Gutachten zu Charlottes Arbeit können Sie HIER lesen.

 

Näheres zum Dr. Hans Riegel-Fachpreis finden Sie hier: http://www.kinderunigraz.at/programm/Dr-Hans-Riegel-Fachpreis

 

Bildnachweis: „Uni Graz/Kastrun“

 

 


 

 

MODELLIERUNGSWOCHE DER MATHEMATIK 2016


 

Vom 6. bis zum 12. Februar 2016 nahmen wir, vier Schülerinnen der 7. Klassen (Charlotte Meyer, Sophie Reiter, Almana Graf und Cynthia Zeya), an der Modellierungswoche der Mathematik in Pöllau teil.


Diese wird jährlich vom Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen der Karl-Franzens Universität Graz angeboten. In der Jugend- und Familienherberge in Pöllau bearbeiteten wir in kleinen Gruppen mithilfe mathematischer Modelle reale Probleme aus verschiedenen Bereichen.

 

Die diesjährigen Projekte waren:

  • Lagrange-Punkte im Sonnensystem
  • Wie funktionieren Empfehlungsdienste?
  • Voraussage des Verkehrs in einem Transportnetzwerk
  • Entwicklung von Tradingstrategien
  • Deformationswellen elastischer Materialien

 

Mithilfe von Stimmzetteln konnten wir uns für eine der Gruppen entscheiden, die alle von qualifizierten Tutoren betreut wurden. In diesen Gruppen bearbeiteten wir die ganze Woche über jeweils eines der Projekte, die wir dann in einer Abschlusspräsentation unseren Eltern, Lehrern und anderen Besuchern vorstellen konnten.


Uns hat die Modellierungswoche sehr gut gefallen, da die Projekte sehr interessant waren. Außerdem war die Atmosphäre ganz anders als in der Schule, da sich alle Gruppenmitglieder für die Problemstellung interessierten und wir gemeinsam sehr engagiert und motiviert nach Lösungen suchten. Dazu kam noch, dass wir nicht benotet wurden, wodurch wir nicht unter Leistungsdruck standen und mit viel mehr Gelassenheit an die Sache herangehen konnten. Wir haben selten so gern und intensiv gearbeitet!


Almana Graf und Cynthia Zeya

 

 

Die Abschluss-Broschüre der Modellierungswoche, die Einblick in die bearbeiteten Themen gibt, finden Sie hier ...
(Die Artikel, die von den Teilnehmerinnen aus unserer Schule bearbeitet wurden, finden Sie ab Seite 28 bzw. 48)

 

 

 


 

 

WICHTIG FÜR ALLE MATURANTINNEN:


MATHEMATIK-MATURA ÜBUNGSBEISPIELE GRUNDKOMPETENZEN


 

 

 

Vor kurzem wurde eine Datenbank für Mathematik-Maturabeispiele erstellt. Es macht Sinn, diese allen AHS-SchülerInnen zur Verfügung zu stellen. Deshalb werden folgende Informationen dazu gegeben.

 

Der Link für die DAMMDatenbank für die Mathematik - Matura ist hier (bitte anklicken):

 

Weiteres Vorgehen:


- Auf den obersten Link klicken (bifie Mathematik - Neue Schriftliche Reifeprüfung).


- Man kann dann als Gast hinein und als dritte Kategorie (nach News und bifie Materialien) kommt man zu den Grundkompetenzen (GK). Dort ist für jede GK eine Erklärung im pdf-Format, und dort liegen auch von SchülerInnen erstellte Aufgaben im Word Format. Die Aufgaben sind von SchülerInnen und von unterschiedlicher Qualität, die Erklärungen (pdf-files) von einem Mathematik-Lehrer.

 

- Alles ist frei verfügbar!

 

Diese Informationen bitte unbedingt weitergeben!

 

 


 

 

45. ÖSTERREICHISCHE MATHEMATIK-OLYMPIADE (Steiermark und Kärnten)

 

 

Valentin Havlovec (7c) ist höchst erfolgreich aus Leibnitz zurückgekehrt, wo er am 1. April 2014 beim Gebietswettbewerb für Fortgeschrittene der 45. Österreichischen Mathematik-Olympiade (Steiermark und Kärnten) einen hervorragenden 2. Preis errungen hat.


Damit hat er sich für die Bundesolympiade in Raach/NÖ qualifiziert.


Doch zuvor wird er noch gemeinsam mit Sophie Hollwöger (7b) nach Sulmona zum Internationalen Ovid-Wettbewerb fahren. Für beide Bewerbe wünschen wir viel spannende Herausforderung und guten Erfolg!


Für Interessenten: Hier geht es zur Aufgabenstellung …


 

 

 


 
© Akademisches Gymnasium Graz | Impressum