Home Gegenstände Geschichte
Geschichte und politische Bildung PDF Drucken E-Mail

 


 

VERLEIHUNG  DER WARTINGER – MEDAILLE FÜR BESONDERE LEISTUNGEN IM KURS ZUR STEIERMÄRKISCHEN LANDESKUNDE

 

Im heurigen Schuljahr wurde für die Oberstufenklassen im Wintersemester wieder ein Kurs mit dem Titel „Vom Strettweger Kultwagen bis zur Formel I. Die Steiermark auf vier Rädern“ (Steiermärkische Landeskunde) angeboten. Auf Grund der vielen freiwillig abgelegten Prüfungen über den gesamten Inhalt des Kurses können wir uns heuer über eine große Zahl an PreisträgerInnen freuen.

 

Am 23.Mai 2017 fand im Wartingersaal des Steiermärkischen Landesarchivs im Beisein von Eltern und Lehrern die diesjährige feierliche Verleihung der Preise an Schülerinnen und Schüler aus zahlreichen steirischen Schulen statt. Bildungslandesrätin Frau Mag.a Ursula Lackner hat  in einem würdigen Festakt die Preise samt Urkunde auch an folgende Schülerinnen und Schüler unserer Schule verliehen:

 

Martin HASLMAYR, Edith HRAUDA, Florian KETTENBACH, Sabine MÜLLER, Viktor MUTIC, Natalie RESCH,
Johanna SCHREIBMAIER, Daniel STOJKE,Julia THURNER, Paul ZEYRINGER



Den jungen Menschen sei an dieser Stelle für ihr Interesse und vor allem für ihr Engagement und ihren Fleiß aufrichtig gedankt und auch im Namen der Schule zum schönen Erfolg herzlichst gratuliert.

 

 


 

 

VERLEIHUNG DER TREMEL – MEDAILLE FÜR BESONDERE LEISTUNGEN
RUND UM DIE STEIERMÄRKISCHE LANDESKUNDE

 

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde in diesem Schuljahr Jana CANDUSSI, einer Schülerin der 8.b Klasse zuteil. Für ihre Vorwissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Eine Kindheit / Jugend im Nationalsozialismus. Am Beispiel Eva Candussi in Graz“ wurde ihr vom Historischen Verein für Steiermark die Ferdinand Tremel ‑ Medaille verliehen.

 

 

Ferdinand Tremel (1902 – 1979) war Direktor des Akademischen Gymnasiums in Graz, Obmann des Historischen Vereins für Steiermark, führender steirischer Landeshistoriker, bedeutender Wirtschafts- und Sozialhistoriker Mitteleuropas und Initiator für die neuerliche Einführung der Verleihung der Wartinger – Medaille nach 1945.

 

Voraussetzungen für eine Auszeichnung mit der Tremel – Medaille sind, dass sich die Vorwissenschaftliche Arbeit in irgendeiner Form mit der steirischen Landesgeschichte beschäftigt, dass sie mit „Sehr gut“ beurteilt und von einer Jury der Historischen Landeskommission als auszeichnenswert befunden wurde.

 

Wir freuen uns mit ihr über diesen schönen Erfolg und gratulieren recht herzlich.

 

 


 

 

LEHRAUSGANG FÜR GESCHICHTE/ENGLISCH


(Schaberl, Cencic, Pail, Siebenhofer-Pichler)

Lehrausgang FÜ Geschichte/Englisch

 

The exhibition of Tutanchamun

On May 31st I was at an exhibition of the famous pharaoh Tutanchamun. The guides were really nice and explained the things perfectly when we asked them. We had audio guides and we only had to put in a number and it told us everything about that. There were two films and they were really good. The things in the shop were expensive but nice, too.
Classes 2a/2c    Samuel Strobl, Emre Yilmaz, Aisha Raufu


Tutanchamun

We think the exhibition about Tutanchamun was exciting because we got audio guides and there were short movies about his life. There were also a lot of reconstructions and they were interesting, for example the stone of Rosetta, tombs, treasure chambers or statues. The movie about Howard Carter was the most exciting part of the exhibition. We also saw the mummy of Tutanchamun and it was really beautiful. At the end it was a little bit boring because the audio-man spoke too much…
Classes 2a/2c     Vivien Wehofsich, Max Weller, Manuel Youssef


On May 31st we visited the Tutanchamun exhibition. We got audio guides and listened to the old stories about Tutanchamun and Ancient Egypt. It was very interesting. We watched three short documentations. Everything looked real although it wasn’t. We got a good insight into life of Ancient Egypt and Tutanchamun. Really cool was the sarcophagus. After the exhibition some children bought something in the shop. The exhibition was overwhelming.
Classes 2a/2c     Annika Wagner, Katharina Trummer, Rania Mehdipour, Besjan Zeneli


On May 31st we were in the congress centre in the Tutanchamun exhibition. It was very exciting. We saw the reconstruction of the mummy of Tutanchamun. We saw a film about Howard Carter. We had audio guides and we heard interesting things about him. We got a good insight into the life of Ancient Egyptians. It was very cool. We heard from the audio guides how the tomb chamber was built and that was very interesting. We also heard how the mummification was done. All in all it was very informative. I want to go with my family again to see it.
Classes 2a/2c     Alena Praßl, Magomed Mushadschiew, Laura Stumpfl, Marijana Stojadinovic


Die Maske des Tutanchamun
Lehrausgang FÜ Geschichte/Englisch
Lehrausgang FÜ Geschichte/Englisch
Lehrausgang FÜ Geschichte/Englisch

 

 


 

 

ORF-KORRESPONDENT CHRISTIAN WEHRSCHÜTZ ZU GAST IM AKADEMISCHEN GYMNASIUM

 

 

Der langjährige ORF-Korrespondent Mag. Christian Wehrschütz war am 26. November 2014 zu Gast im Akademischen Gymnasium Graz. Wehrschütz, gebürtiger Grazer, studierte Jus und Slawistik. Er beherrscht eine Reihe von Sprachen (Englisch, Französisch, Russisch, Ukrainisch, Serbisch, Slowenisch, Mazedonisch und Albanisch). Seit 1991 arbeitet Wehrschütz für den ORF und ist seit 1999 als Balkan-Experte und ORF-Korrespondent in Belgrad tätig, wobei er als Leiter des ORF-Büros das gesamte ehemalige Jugoslawien und Albanien betreut. Seit Beginn des derzeitigen Ukraine-Konfliktes berichtet Wehrschütz regelmäßig aus diesem Krisengebiet.


In seinem sehr interessanten Vortrag sprach er vor Oberstufen-SchülerInnen und Mitgliedern des Lehrkörpers über seine Erfahrungen als Journalist im derzeitigen Ukraine-Konflikt. Er beleuchtete zunächst die historischen Grundlagen des Konfliktes, um danach einen aktuellen Überblick über die komplizierte politische Situation in dieser Region zu geben. Anschließend bot sich für alle die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die auch sehr intensiv genutzt wurde. Die Rückmeldungen der SchülerInnen zu diesem spannenden Vortrag waren durchwegs sehr positiv: eine einmalige Gelegenheit für uns, Zeitgeschichte unmittelbar und hautnah zu erfahren.

 

 

 


 



 



 


EXKURSION DER 8. KLASSEN NACH MAUTHAUSEN


Am 5. November 2014 besuchten die 8. Klassen die KZ Gedenkstätte Mauthausen. Die begleiteten Rundgänge boten Gelegenheit, der unvorstellbaren Entmenschlichung an diesem und an vergleichbaren Orten nachzuspüren. Ausführliche Informationen über die KZ Gedenkstätte sind hier zu finden ...

 

 


 

 

Anschließend fand ein Besuch im Ars Electronica Center in Linz statt. Informationen darüber gibt es hier ...


 


 

 

SCHÜLERINNENWETTBEWERB POLITISCHE BILDUNG

 

Im Zuge eines fächerübergreifenden Projekts aus Deutsch (Prof. Buchegger) und Geschichte (Prof. Schaberl) nahm die 3.C-Klasse in diesem Schuljahr an dem „SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2013“ gemeinsam mit 2216 Klassen aus Deutschland, der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Österreich und erstmals Klassen aus Südtirol teil. In Österreich wurden 45 Arbeiten für den Wettbewerb eingereicht.

 

Das gewählte Thema „Leben ohne Computer und Handy?!“ wurde von den Schülern und Schülerinnen der 3C auf unterschiedlichste Art beleuchtet und auf kreative Weise zu Papier gebracht.

 

Die Bemühungen brachten einen beachtlichen Erfolg: Insgesamt erhielten 9 österreichische Einreichungen Preise, das Akademische Gymnasium erreichte immerhin den 5. Platz!

 

Ein Buch für jeden Schüler war der Preis für den Erfolg. Wir freuen uns sehr mit den GewinnerInnen und gratulieren herzlichst!

 

 



 

 


 

 
© Akademisches Gymnasium Graz | Impressum