Home Gegenstände Biologie
Biologie PDF Drucken E-Mail

 


 

„DER PERFEKTE BIO-TAG“

Am 10.10.2016 besuchten zwei Polizisten mit ihren Diensthunden im Rahmen des Biologie-Unterrichts die 1B- Klasse des Akademischen Gymnasiums. Zu Beginn bekamen die Schüler und Schülerinnen eine Einführung in die Berufswelt der Polizisten und welche Rolle Hunde im Polizeidienst spielen. Wir haben vor allem über das Hundetraining und das richtige Verhalten gegenüber einem Hund viel erfahren. Hunde zeigen so viele unterschiedliche Verhaltensweisen, diese „Sprache“ zu lernen ist die Voraussetzung im Umgang mit unseren beliebten Hausgenossen.  Besonders aufregend war der gestellte Angriff auf einen Täter, wobei das beschützende Verhalten des Hundes gegenüber seinem Besitzer gut zu erkennen war.

Ein großes Dankeschön  an Herrn Bernd Walk und  an Herrn Thorsten Gast für die interessante und beeindruckende Vorstellung.

„Das war schon ein echt cooler Tag“. (Elina, Emily, Charlotte)


Bettina Kratzer


 

 

 


 

 

DEUTSCH + BIOLOGIE = DAS GESUNDE JAUSE BUCH


 

 

 

Im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts setzten sich die Schüler und Schülerinnen der 2C mit dem Thema „Ernährung/Gesunde Jause“ auseinander.

 

 

 

 

Dabei wurden Inhalte erarbeitet, Jausen zubereitet und anschließend genossen sowie ein Rezeptbuch gestaltet.

Letzteres war neben der gemeinsamen Jause im neuen Speisesaal das Herzstück des Projekts und hat allen viel Freude bereitet.

 

 

 

 

So macht gesund jausnen richtig Spaß!

 

 

 

 

 

 


 

 

FORSCHERiNNENWERKSTATT BIOLOGIE  – Follow Up-Veranstaltung

 

Am 11.02.2016 gingen 7 Schülerinnen mit uns zum Institut für Pflanzenwissenschaften an der Uni Graz und wurden von einer Gruppe von Studentinnen in Empfang genommen. Schon allein die wissenschaftliche Ausrüstung in den beiden Laborräumen brachte die Kinder zum Staunen. Liebevoll vorbereitete Experimente, die in Kleingruppen und in Form eines Stationenbetriebs gemacht wurden, ließen die Schülerinnen geradezu in die Welt der Forschung eintauchen. Am Ende des Tages gab es dann Diplome und Aussagen wie: „Können wir nicht jeden Tag so einen Unterricht haben?“


Wir freuen uns, dass wir im nächsten Jahr einen Fixkurs an der Uni anbieten dürfen!

 

Veronika Prüller und Helga Rogl


 

 

 

 

 

 


 

 

FORSCHERINNENWERKSTATT BIOLOGIE 2015/16

 


Auch heuer fand im Rahmen der Begabungsförderung die „ForscherInnenwerkstatt Biologie“ statt. 15 SchülerInnen der zweiten Klassen konnten an fünf Dienstagnachmittagen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und erste Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten machen.


Jede/r entwickelte eine eigene Forscherfrage und wurde bei der Durchführung der Beobachtungen und Experimente von StudentInnen der Fachdidaktik Biologie (Uni Graz) betreut. In der ForscherInnenwerkstatt werden keine „Kochrezepte“ vorgegeben – die eigene Neugier der Kinder steht im Vordergrund. Der Kreativität und Produktivität werden durch das Auflösen von starren Unterrichtsstrukturen, wie man sie von Regelunterricht kennt, ein geeignetes Umfeld geboten.


Selbst in der Zeit der Vorbereitung für die Präsentation lernten die SchülerInnen einiges aus der Realwelt der Wissenschaften: Wie präsentiere ich meine Ergebnisse eindrucksvoll und verständlich?


Nach intensivem Arbeiten fand die bunte Vorstellung der Kinder am 1. Dezember 2015 vor Herrn Mag. Peter Gartlgruber (in Vertretung für Frau Dir. Kribitz), den Eltern, StudentInnen und interessierten MitschülerInnen statt. Die Diplome, die den jungen ForscherInnen zum Abschluss verliehen werden, stellen eine Wertschätzung ihrer Leistung dar.

 

 

Hier geht's zu den Fotos...

 

 


 

 

MEERESBIOLOGISCHE EXKURSION IN PULA, 29.06.2014 - 04.07.2014

 

Im Rahmen des Kurses „Wasserwelten“ fuhren wir am Ende des vergangenen Schuljahres wieder zum krönenden Abschluss auf meeresbiologische Exkursion nach Kroatien.

Diese Projektwoche fand in der Meeresschule Valsaline in der Nähe von Pula statt und bot den Schülerinnen und Schülern professionellen Einblick in die Biologie der Adria.


Betreut vom Meeresbiologen Jo haben wir

  • zunächst die richtigen Schnorcheltechniken erlernt

  • die wirbellosen Tiere der Felsküste gefangen und sie im Kursraum per Beamer in Übergröße beobachtet und fachlich besprochen

  • schwere Planktonnetze schwimmend durch die Bucht gezogen und die winzigen Lebewesen mit Hilfe der Binokulare bestimmt

  • die Insel Veruda besucht und uns im Fischfangen wettbewerbsmäßig gemessen

  • die mediterrane Pflanzenwelt der Küste versucht zu bestimmen

  • mit den Booten der Meeresschule eine Karsthöhle besucht

  • am Abend nach Delfinen Ausschau gehalten

  • die wunderschöne Stadt Pula mit ihrem römischen Amphitheater besucht

  • unser Wissen, das wir uns während dieser Woche angeeignet haben im Wettbewerb zur Schau gestellt

  • und ganz einfach das ausklingende Schuljahr am Meer genossen!

 

Genauere Informationen zur Meeresschule erhalten Sie hier: www.meeresschule.com

 

Für alle KursteilnehmerInnen und uns Biologinnen ein ganz besonderes „Highlight“ im Schulalltag!


Veronika Uller und Helga Rogl und die KursteilnehmerInnen des Sommersemesters 2014


 



 

 

DR. HANS RIEGEL-FACHPREIS AN FLORIAN LACKNER, 8.B-KLASSE

 

Der heurige Dr. Hans Riegel-Fachpreis für die beste Fachbereichsarbeit aus Biologie ging an Florian Lackner, 8.b-Klasse. Wir gratulieren herzlichst zu diesem großartigen Erfolg!


Die Preisverleihung fand am 28. Mai 2014 im Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3, statt. Die Rede anlässlich der Preisverleihung an Florian Lackner hielt Ass. Prof. Dr. Uwe Simon von der Karl-Franzens-Universität Graz.


Der vollständige Wortlaut der Laudatio ist hier zu lesen ...


Florian Lackner stellt sich und seine Arbeit in einem Text vor, der hier zu lesen ist ...

 

Näheres über Dr. Hans Riegel und den von ihm gestifteten Fachpreis, der seit 2010 auch von der Karl-Franzens-Universität verliehen wird, findet sich in Wikipedia.

 

 

Fotos: Karl-Franzens-Universität Graz


 

 


 

 

EUSO 2014 ATHEN - ERGEBNISSE


Bei der Europäischen Science Olympiade in Athen wurde das Team Austria 1 mit Clara Roller (7C) mit einer Silbermedaille ausgezeichnet! Gratulation!!

 

Ein Ziel der EUSO ist es, begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Talente zu entfalten, das vorhandene Interesse zu fordern und zu fördern und somit das Interesse an Wissenschaft zu wecken. Die heurigen Aufgabenstellungen des naturwissenschaftlichen Teamwettbewerbs (Biologie, Chemie, Physik) umfassten passend zu Griechenland die Themengebiete Olivenöl und Salzwasser. Nähere Informationen unter http://www.euso2014.eu

 

 

 

 


 

 

EUSO 2014 - ATHEN

 

Das Akademische Gymnasium freut sich mit Clara Roller (7C), dass sie nach intensiven Trainingstagen in Klagenfurt für eines der zwei Teams ausgewählt wurde, Österreich bei der Europäischen Science Olympiade in Athen (30. März bis 5. April 2014) zu vertreten.

 

Die EUSO ist ein Wettbewerb, bei dem die Teamarbeit der Jugendlichen (bis 16 Jahre) im Vordergrund steht, denn nur in der Gruppe können die Aufgaben aus den drei Fachgebieten Biologie, Chemie und Physik verstanden und gelöst werden. Um sich bestens vorzubereiten, absolvierte Clara mit ihren KollegInnen (Matthias Diez, Physik - Bischöfliches Gymnasium Graz; Kerstin Kullnig, Chemie – BG/BRG Mössingerstraße Klagenfurt) zusätzlich vom 9. bis 12. März 2014 auf Einladung des Deutschen Nationalteams hin einen Vorbereitungskurs in Potsdam.

 

 

 

 

 


 

 

HOCHSCHULLUFT SCHNUPPERN AN DER KINDERUNI GRAZ

 

Vor den Semesterferien 2014 unternahm die 1B-Klasse einen Lehrausgang zur Kinderuni Graz. Dabei nahmen die Kinder bei einer altersgerecht aufbereiteten Vorlesung zum Thema „Fremde Welten – Blick ins Unbekannte“ an der Medizinischen Universität Graz teil und nutzten eifrig die Gelegenheit, gefinkelte Fragen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich mit zu beantworten.

 

Zum Abschluss bot sich für die Kinder die einmalige Chance, als flotte Reporterinnen und Reporter vor das Mikrophon des ORF Radio Steiermark gebeten zu werden und einen Radiobeitrag zum Thema Blut zu sprechen. Der Beitrag wurde am darauffolgenden Sonntag im ORF Radio Steiermark gesendet.

 

 

 


 

 

 
© Akademisches Gymnasium Graz | Impressum